BioZell-2000B
BioZell-2000B

Feuerbrand (Erwinia amylovora) an Kernobst und Ziergehölzen

Schadbild:

Während der Blütezeit kommt es zu einer rasch auftretenden Welke an Blütenständen und Blättern, welche sich braun, später schwarz verfärben. Befallene Triebe krümmen sich an der Spitze U-förmig ab, vertrocknen und entwickeln ebenfalls eine braun bis schwarze Verfärbung. Bei höherer Luftfeuchtigkeit treten an Trieben und Früchten Schleimtropfen auf.

 

Hinweise:

Der Feuerbrand ist eine Bakterienkrankheit, die 1971 in die BRD eingeschleppt wurde und meldepflichtig ist. Wichtige Wirtspflanzen sind neben Apfel und Birne, Quitte, Weiß- und Rotdorn, Cotoneaster (vor allem C. salicifolius und C. watereri-Hybriden) und Feuerdorn.

 

Gegenmaßnahmen:

Bei Befall sollte eine Beratung bei der zuständigen Pflanzenschutzdienststelle angefordert werden. Ziergehölze, die Wirtspflanzen sind, sind unmittelbar zu beseitigen.

 

Einsatz von BioZell-2000B:

Die erste Spritzung sollte ab April noch vor der Blüte erfolgen, möglichst bevor die Blütenknospen das erste Grün zeigen ("Mausohrstadium"); weitere Behandlungen sollten prophylaktisch in 7 bis 14 tägigen Abständen erfolgen um den besonders gefährdeten Blütenbefall vor allem an Kernobst zu vermeiden.

Stark befallener Cotoneaster-Strauch

BioZell-2000B
Finkenweg 5
69151 Neckargemünd

 

Tel.: 06223 3885
Fax: 06223 72455

E-Mail schreiben

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BioZell-2000B