BioZell-2000B
BioZell-2000B

Kräuselkrankheit an Pfirsich (Taphrina deformans)

Schadbild:

Die Blätter sind zunächst teilweise gewölbt, blasig aufgetrieben, anfangs weiß-grün und färben sich später rötlich. Blattunterseits ist oftmals ein mehliger Belag festzustellen. Die Triebspitzen können anschließend absterben. Das Holz kann nicht ausreifen, so dass im Folgejahr ein schlechter Fruchtansatz entsteht.

 

Hinweise:

Der Befall erfolgt durch einen Pilz, der an Knospen und Zweigen überwintert und von dort im Frühjahr den Neuaustrieb befällt.

 

Gegenmaßnahmen:

Allgemein sind großfrüchtige und gelbfleischige Sorten anfälliger. Befallene Triebe sollten sofort vernichtet werden. Erste kranke Blätter können durch Abpflücken die Infektion nur bedingt verhindern.

 

Einsatz von BioZell-2000B:

Die erste Spritzung sollte bei Pfirsichen bereits ab dem Schwellen der Blattknospen erfolgen, möglichst schon ab ende Januar. Weitere Spritzungen sind in 7 bis 14 tägigen Abständen erforderlich und sollten noch bis zum Ende der Blüte durchgeführt werden.

BioZell-2000B
Finkenweg 5
69151 Neckargemünd

 

Tel.: 06223 3885
Fax: 06223 72455

E-Mail schreiben

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BioZell-2000B